Sie sind hier: Startseite » WEB-Verzeichnis » Fotogalerien (privat) » Eisenbahnen

 

Weitere Fotografie-Kategorien: Fotogalerien (privat)

Astronomie (160)
Berge (241)
Blumen (13)
Burgen und Schlösser (48)
Bürgerinitiativen (26)
Eisenbahnen (403)
Fische (19)
Flugzeuge (199)
Hunde (22)
Insekten (70)
Kunst Design (11)
Landschaften (48)
Menschen (30)
Motorräder (101)
Natur (101)
Pferde (142)
Pflanzen (114)
PKW (46)
Reisen (284)
Reptilien (20)
Schiffe (135)
Sport (30)
Städte (16)
Vögel (229)
Wälder (8)
Wasser (19)
Wildtiere (37)
 

Fotografie-WEB-Verzeichnis: Fotografie Fotogalerien (privat) Eisenbahnen

Fanseite der Linzer Straßenbahn

Fanseite der Linzer Straßenbahn

Alles bagann im Jahre 1880. In diesem Jahr eröffnete Linz ihre erste Pferdeeisenbahn. Diese verband das südliche Stadtgebiet mit dem Westbahnhof der Kaiserin-Elisabeth-Bahn und in nördliche Richtung über die Donaubrücke mit der ehemaligen Marktgemeinde Urfahr. Hier baute man die Remise, in der Nähe der heutigen Umkehrschleife Sonnensteinstraße. Man errichtete die Pferdeeisenbahn in der seltsamen Spurweite von 900 mm, nur Lissabon benutzt auch noch heute diese Spurweite. Mit dem Bau der Pferdeeisenbahn begann man, nach der Konzessionserteilung durch das k.k. Handelsministerium vom 12. März 1880, am 11. Mai. Die Inbetriebnahme fand bereits am 1. Juli 1880 statt. Diese Linie wurde wenige Tage später, am 11. Juli 1880, bis zum Staatsbahnhof verlängert. Somit hatte die Pferdeeisenbahn einen Linienlänge von 2,96 km. Zu dieser Zeit war der Betrieb im Besitz von 14 Pferdebahnwagen. Am 14. April 1895 nahm man den Pferdebahnbetrieb zum Mühlkreisbahnhof auf Verlängerung um 300 m von der Rudolfstraße . Ab dann existierten zwei Linien: weiße Scheibe: Staatsbahnhof - Mühlkreisbahnhof rote Scheibe: Staatsbahnhof - Rudolfstraße 1895 wurden eine Million Fahrgäste mit der Pferdeeisenbahn befördert.

3 intern -

fanpage-der-wiener-linien

fanpage-der-wiener-linien

Aktuelle News Fotos und Infos über den öffentlichen Nahverkehr in Wien. Diskussionsforum Datenbank und Fahrzeugbereich. Die Wiener Linien GmbH & Co. KG - ein Unternehmen der Wiener Stadtwerke - ist mit rund 8100 Mitarbeitern der größte Mobilitätsdienstleister Österreichs und der größte Arbeitsgeber in Wien. Mit jährlich etwa 760 Millionen Fahrgästen verzeichnen die Wiener Linien stetig Fahrgastzuwächse. Im Jahr 1903 unter dem Namen Gemeinde Wien - Städtische Straßenbahnen gegründete Gesellschaft wurden die Wiener Linien im Jahr 1999 in eine eigene Gesellschaft verwandelt und heißen seit Juni 1999 Wiener Linien GesmbH & Co KG. Das oberste Ziel ist weiterhin die Steigerung des Marktanteils des öffentlichen Verkehr am Gesamtverkehrsmarkt.

3 intern -

Eisenbahnfotografie von Philipp Glitzner

Eisenbahnfotografie von Philipp Glitzner

Die schwierige topographische Lage in den Alpenländern bereitete den Konstrukteuren und Arbeitern schon in frühen Jahren große Schwierigkeiten - so entstanden zahlreiche interessante Steilstrecken, welche durch teils unberührte und atemberaubende Naturlandschaften führen. Einige dieser Strecken in Österreich und der Schweiz werden auf dieser Website mit eindrucksvollen Fotografien vorgestellt.

4 intern -

Die Salzkammergutbahn: Eine Online Reise durch das Salzkammergut

Die Salzkammergutbahn: Eine Online Reise durch das Salzkammergut

Diese Internetseite behandelt die 108 km lange Eisenbahnlinie zwischen Stainach-Irdning und Attnang-Puchheim. Die Salzkammergutbahn ist eine eingleisige normalspurige Eisenbahnstrecke der Österreichischen Bundesbahnen mit den Endpunkten Stainach-Irdning Steiermark und Attnang-Puchheim Oberösterreich . Der Bahnhof Stainach-Irdning verbindet die Salzkammergutbahn mit der Bahnlinie Bischofshofen-Selzthal, der Bahnhof Attnang-Puchheim stellt die Verbindung zur Westbahn im Abschnitt zwischen Wien und Salzburg her. Weiters beginnt hier die nicht elektrifizierte Nebenbahn nach Schärding. Ursprünglich war geplant, das Salz weiterhin auf dem Wasserweg des Hallstätter- und des Traunsees zu befördern und nur für den Landweg zwischen beiden Seen eine Bahn zu errichten. In Gmunden, heute Gmunden Seebahnhof der Bahnlinie Lambach - Gmunden war damals der Endpunkt der Pferdeeisenbahn Budweis - Linz - Gmunden. Hier wurde das Salz vom Schiff auf die Bahn verladen. Bei der Konzessionierung der neuen Linie Ebensee - Ischl - Steeg wurde daher dem Projekt ebenfalls die Spurweite der Pferdeeisenbahn 1106 mm vorgeschrieben

3 intern -

Blog von sktrains - photos de trains - Skyrock.com

Blog von sktrains - photos de trains - Skyrock.com

bonjour je vais vous pr sent quelques une de mes photos de trains de divers pays bonne visites et laissez des coms svp

2 intern -

Treinensite van Lijn 25 27

Treinensite van Lijn 25 27

Welkom op de spottersite. Hier vind je verschillende foto s van al de Belgische maar ook buitenlandse treinen. Er is ook een gastenboek aanwezig. Feedback is altijd welkom. Veel kijkplezier op deze site! Al de foto s zijn eigendom van Ravache Tommy of de ingezonden foto s van de rechtmatige eigenaar. Als je graag foto s wil opsturen kan dat altijd naar het bovenstaand e-mail adres. Wil je graag een foto voor eigen gebruik? Dat mag. Stuur mij een mailtje indien je een foto gebruikt op het net.

2 intern -

Lokwelt.de - Die Seite für den HobbyEisenbahner

Lokwelt.de - Die Seite für den HobbyEisenbahner

Tips und Tricks für den Modelleisenbahner

3 intern -

Museums-Bw Kreuzberg Ahr e. V.

Museums-Bw Kreuzberg Ahr e. V.

Der Verein Museums-Bw Kreuzberg Ahr will den Lokschuppen und die anderen Eisenbahnanlagen des 1918 gebauten Bahnbetriebswerks Kreuzberg Ahr für die Allgemeinheit erhalten vollständig und originalgetreu. Der Verein setzt sich ein für die Förderung des Verständnisses der Eisenbahn- und Technikgeschichte sowie der Geschichte und der Bedeutung der Eisenbahn in der Eifel. Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Beschreibung der Geschichte des Bahnbetriebswerks, und einige alte Fotos und Postkarten sowie Einblicke in die Arbeit des Vereins. Wenn Sie unseren Verein bei seiner Arbeit unterstützen möchten oder uns Unterlagen oder Fotos zur Verfügung stellen können, bitten wir Sie, Kontakt mit uns aufzunehmen

3 intern -

Smalspoormuseum

Smalspoormuseum

Van lorrie tot stoomlocomotief, van mijnwagen tot personenvervoer, alles vindt u in het Nationaal Smalspoormuseum. Deze vorm van transport was tot vijftig jaar geleden niet weg te denken bij de aanleg van wegen, dijken en kanalen, in de turfwinning en de tuinbouw en niet te vergeten bij de vele steenfabrieken die ons land kende. Door nieuwere technieken en sterkere machines kwamen er alternatieven voor het smalspoor. In rap tempo verdwenen loks en lorries naar de sloper. In het museum vindt u een overzicht van de geschiedenis van het smalspoor. Foto s, video, maquettes en modellen geven een overzicht van de vele toepassingen van smalspoor. Tientallen echte stoom- en motorlocomotieven, die na hun actieve loopbaan in de collectie van de Nationale Smalspoorstichting zijn gekomen, kunt u van dichtbij bewonderen. Sommige zijn opgeknapt of zorgvuldig gerestaureerd, andere in de staat zoals ze in de bedrijven konden worden aangetroffen.

4 intern -

Osnabrücker Dampflokfreunde e.V.

Osnabrücker Dampflokfreunde e.V.

Der gemeinnützige Verein Osnabrücker Dampflokfreunde e.V. besteht seit 1987. Seit 1989 ist unser Verein auf dem Zechenbahnhof Piesberg in Osnabrück ansässig, dem Werksbahnhof der Fa. Piesberger Steinindustrie, auf dem auch heute noch reger Betrieb herscht und der 2015 einen der Eingänge zur BUGA bilden soll. Ohne jede Starthilfe hat der Verein bis heute einiges erreicht: -Restaurierung und Inbetriebnahme zahlreicher Triebfahrzeuge und Waggons -Herrichtung des Piesberger Zechenbahnhofes als Domizil -Aufnahme eines regelmäßigen Museumsbahnverkehrs. Unser Anliegen ist die Erhaltung von historischen Bahnfahrzeugen aus unserer Region. Gleichzeitig soll mit dem Betrieb und anderen Aktivitäten diese Erlebniswelt Eisenbahn für unsere Jugend erhalten bleiben. Deshalb freuen wir uns auch, dass in unserem Verein alle Generationen zusammenarbeiten, genauso wie wir auf Veranstaltungen das Interesse der Jungen wie der Alten erreichen.

3 intern -