Sie sind hier: Startseite » WEB-Verzeichnis » Fotogalerien (privat) » Pflanzen

 

Weitere Fotografie-Kategorien: Fotogalerien (privat)

Astronomie (160)
Berge (241)
Blumen (13)
Burgen und Schlösser (48)
Bürgerinitiativen (26)
Eisenbahnen (403)
Fische (19)
Flugzeuge (199)
Hunde (22)
Insekten (70)
Kunst Design (11)
Landschaften (48)
Menschen (30)
Motorräder (101)
Natur (101)
Pferde (142)
Pflanzen (114)
PKW (46)
Reisen (284)
Reptilien (20)
Schiffe (135)
Sport (30)
Städte (16)
Vögel (229)
Wälder (8)
Wasser (19)
Wildtiere (37)
 

Fotografie-WEB-Verzeichnis: Fotografie Fotogalerien (privat) Pflanzen

Zaubergarten Jungfernheide

Zaubergarten Jungfernheide

Der Zaubergarten Jungfernheide ist ein Heilkräutergarten mit Naturheilpraxis. Möglichkeit in Kursen alles über Heilkräuter Gesundheit und Tarot oder Karten legen zu erfahren. Das Leben ist Veränderung und Wachstum! Eingebettet in den Kreis der Jahreszeiten, finden meine Veranstaltungen statt. Sie können Kurse über Heilkräuter, Gesundheit und Tarot per E-Mail, Telefon oder Post buchen. Auf meiner Gartenseite können Sie ein paar schöne Bilder aus meinem Garten sehen. Es ist nur ein kleiner Eindruck, denn um die Stimmung zu erfahren sollten Sie ganz eintauchen und sich etwas Zeit dafür nehmen. Wenn es Ihnen hier gefällt, besuchen Sie mich in meiner Naturheilpraxis mit Zaubergarten in Berlin.

0 intern -

Ikebana - Ilka Suisho Leibing - Prof. der Ikenobo - Ikebana Schule in Kyoto, Japan

Ikebana - Ilka Suisho Leibing - Prof. der Ikenobo - Ikebana Schule in Kyoto, Japan

Die Blumenkunst aus Japan - Auf der ganzen Welt erfreuen sich die Menschen an schönen Blumen. Die Liebe zu den Blumen und Pflanzen aber kann schon ein erster Schritt zum IKEBANA sein. Die japanische Blumenkunst ist schon sehr alt. Der legendäre japanische Diplomat Ono no Imoko 7. Jh. brachte aus China den Brauch mit nach Japan, Blumen am buddhistischen Altar als Opfergaben darzubringen. Zur damaligen Zeit wurden vor allem Lotosblüten - Symbol für Reinheit - in Vasen, Körben und flachen Schalen von den Priestern als Zeremonie geordnet. Die Sitte des Blumenopfers war in der Bevölkerung sehr beliebt, drückte sie doch die Naturliebe und das Göttliche in der Natur aus. Im Laufe der Zeit wurden komplizierte Regeln zum Arrangieren der Blumen aufgestellt. Die erste IKEBANA - Form, die damals entstand, hieß Rikka. Gerade aber diese schweren Gestaltungsregeln waren es, die verhinderten, daß die breite Schicht der Bevölkerung diese schöne Kunst ausüben konnte. Nur die Oberschicht, d.h. das Kaiserhaus, die Priester und die Samurai erlernten sie.

0 intern -

Hausgarten.net

Hausgarten.net

Ratgeber und Tipps rund um Garten, Gartengestaltung Haus und Technik. Es besteht ein Forum rund um Garten und Pflanzen sowie ein monatlich erscheinender Newsletter.

5 intern -

Deutsche Fuchsien-Gesellschaft e.V.

Deutsche Fuchsien-Gesellschaft e.V.

In den Freundeskreisen treffen sich die Mitglieder der Deutschen Fuchsien Gesellschaft e.V. regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Interessierte Fuchsienfreunde sind bei den Veranstaltungen der Freundeskreise willkommen.

4 intern -

 

« vorherige SeiteSeite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12