Fotografie-WEB-Verzeichnis:

Stereoskopia 150 - Stereoskopie 150 - Stereoscopy 150 - POLAND

Stereoskopia 150 - Stereoskopie 150 - Stereoscopy 150 - POLAND

Obwohl die Lichtempfindlichkeit der Silbersalze bereits in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts entdeckt wurde, hat erst im Jahre 1839 Louis Daguerre das erste praktisch anwendbare fotografische Verfahren die Daguerrotypie erfunden. Bald aber kam die Enttäuschung die kleinen, silbern schimmernden Bilder konnten nur im geringen Maße die Welt, wie wir sie mit unseren beiden Augen sehen, wiedergeben. Zehn Jahre später hat der britische Gelehrte David Brewster unter Anwendung des von Charles Wheatstone erfundenen Prinzips ein Gerät zur Betrachtung von dreidimensionalen Bildern erstellt. Ein Bildpaar, das mit einem doppellinsigen Photoapparat mit einem Linsenabstand ähnlich dem der Augen des Menschen aufgenommen wurde, durch zwei Linsen betrachtet, verblüffte mit dem Eindruck der Räumlichkeit, was einigermaßen die fehlenden Farben ersetzte. Die stereoskopischen Lichtbilder, zum ersten Mal öffentlich auf der Londoner Weltausstellung 1851 ... The photosensitivity of silver salt was first discovered in the first half of the 18th century. Almost one century later, in 1839, Louis Daguerre invented the daguerrotype the first practically applicable photographic technology. After a short period of enthusiasm the disappointment occurred the tiny, silver shimmering views were only to a limited degree able to show the world as seen with both our eyes. Ten years later the British scientist, Sir David Brewster, using and improving the Wheatstone stereoscope principle, invented an appliance...

0 intern - Rubrik: Fotografen :: Panorama :: Ungarn -

Marc Stenzel - media deluxe - edfg cult-site - Extradimensionale Fotografie - D-65065 Offenbach

Marc Stenzel - media deluxe - edfg cult-site - Extradimensionale Fotografie - D-65065 Offenbach

edfg - Extradimensionale Fotografie - bezeichnet das subjektive Abtasten von Gegenständen und Personen, aber auch Immateriellem, mit kontrolliertem und gerichtetem Licht, wobei dieser Vorgang auf lichtempfindlichen Materialien festgehalten wird. Das Resultat ist also ein Foto, das vom Ausdruck her jedoch überhaupt nichts mehr mit herkömmlicher Fotografie gemein haben muss. Und die Tätigkeit während der Aufnahme hat eher Gemeinsamkeit mit Malen als mit Fotografie - man malt und komponiert mit geführtem Licht.

0 intern - Rubrik: Fotografen :: Portrait :: Deutschland :: Hessen -

Dieters Lochkamera Seite - Geschichte der Lochkamerafotografie

Dieters Lochkamera Seite - Geschichte der Lochkamerafotografie

Dieters Lochkamera Seite - Grundlagen der Lochkamera-Fotografie Lochkamera-FAQ Bilder und themenspezifische Mailingliste. ... Das Prinzip der Camera Obscura ist den Menschen von alters her bekannt. Bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. werden die grundlegenden optischen Prinzipien in chinesischen Texten niedergeschrieben. Im 9. Jahrhundert A.D. wird über ein projiziertes Bild in einer verdunkelten Pagode berichtet. Im westlichen Kulturkreis fand die Entdeckung der Bildprojektion durch ein Loch kaum später statt. Bereits Aristoteles beschrieb im 4. Jahrhundert v. Chr. Erscheinungen, die er allerdings nicht erklären konnte. Er stellte fest, daß Sonnenlicht, welches durch Flechtwerk hindurch schien, ein Bild der Öffnungen, durch die es gelangte, auf den Boden projizierte. Anläßlich einer Sonnenfinsternis entdeckte er, daß die winzigen Öffnungen im Blattwerk eines Baumes Abbilder der Sonne auf dem Boden erzeugten. Bis zum Verständnis der Erscheinungen sollten noch viele Jahrhunderte vergehen. Ein erster Meilenstein auf dem langen Weg war die Entdeckung arabischer Gelehrter im 10. Jahrhundert, daß sich Licht geradlinig ausbreitet. Sie fanden dies durch Experimente mit der Projektion des Bildes dreier Kerzen durch ein kleines Loch heraus. Die erzeugten Abbilder ließen sich durch eine gedachte Gerade durch das Loch mit ihren Originalen verbinden ... Das 19. Jahrhundert brachte die Erfindung der begehbaren Camera Obscura als Unterhaltungsmittel für die Bevölkerung. Durch geschickte...

2 intern - Rubrik: Fotogeschichte :: Kameras -

KONICA MINOLTA Europe

KONICA MINOLTA Europe

Konica Minolta bietet mit der weltweiten Bereitstellung von Bürogeräten wie Multifunktionsdruckern und Laserdruckern das gesamte Spektrum an Lösungen und Dienstleistungen für Büro- und Produktionsdrucksysteme. Zum umfangreichen Werkstoffangebot von Konica Minolta gehören u. a. hochwertige, mit optischen und Mikrofabrikationstechnologien gefertigte Kunststoff- und Pressglaslinsen sowie Display-Komponenten, die mithilfe innovativer Werkstoff- und Foliengusstechniken aus dem Bereich für lichtempfindliche Werkstoffe des Konzerns entwickelt wurden. Im medizinischen Bereich bietet Konica Minolta digitale Hochleistungs-Röntgendiagnosesysteme, bei denen Computer-Radiographie zum Einsatz kommt. Diese Systeme genießen in Fachkreisen einen ausgezeichneten Ruf. Im Geschäftsbereich Graphic Imaging sind unsere digitalen Color-Proofing-Systeme quasi zum Industriestandard avanciert. Außerdem engagieren wir uns seit geraumer Zeit intensiv in der Computer-to-Plate-Branche, einem Markt mit einer rapide steigenden Nachfrage. Aufgrund der Erfahrungen in der Entwicklung von Lichtmesstechnologien kann Konica Minolta unterschiedlichste Branchen mit speziellen Messinstrumenten ausstatten und trägt somit zu Verbesserung von Qualität und Präzision bei. Viele Unternehmen nutzen diese Instrumente als Standardreferenzgeräte für die Farbverwaltung und Sicherung der Anzeigequalität Ihrer Produkte. Konica nutzt seine Erfahrungen bei der Herstellung von Tintenstrahldruckern auch im äußerst breit gefächerten...

3 intern - Rubrik: Hersteller :: Kameras Objektive -

Fotograf Harders - CH-4900 Langenthal (Kanton Bern) Schweiz

Fotograf Harders - CH-4900 Langenthal (Kanton Bern) Schweiz

Fotografiere im Bereich Landschaft Werbung Architektur Portrait Events Konzerte Mode Portrait Dessous und Akt. Seit meiner Jugend fasziniert mich das Spiel mit dem Licht Fotografie. Die als Fotografie oder Photographie aus altgr. & 966;& 969;& 962;,& 966;& 969;& 964;o& 962; Licht der Himmelskörper , Helligkeit und & 947;& 961;& 945;& 966;& 949;& 953;& 957;, malen , schreiben bezeichnet man: -ein technisches Verfahren, bei dem mit Hilfe von optischen Verfahren ein Lichtbild auf ein lichtempfindliches Medium projiziert und dort direkt dauerhaft gespeichert wird analoges Verfahren bzw. in elektronische Daten gewandelt und dann gespeichert wird digitales Verfahren ; -das dauerhafte Lichtbild umgangssprachlich kurz Foto genannt, auch Abzug, Vergrößerung oder Ausbelichtung , das durch fotografische Verfahren hergestellt wird; dabei kann es sich entweder um ein Positiv oder ein Negativ handeln. Diese nüchterne Definition versuche ich mit meinen Augen zu sehen und mit der Kamera entsprechend umzusetzen.

0 intern - Rubrik: Fotografen :: Models :: Schweiz -